Unser Ziel

100 Prozent Erneuerbare Energie für Strom, Wärme und Verkehr.
Für eine bessere Zukunft mit mehr Klimaschutz, Unabhängigkeit und Arbeitsplätzen.

Terminkalender

August 2017
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
September 2017
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Nächste Termine

Start » Energiesystem » Energieeffizienz

Energieeffizienz

Der Deutsche Bundestag hat im Jahr 2011 beschlossen unsere Energieversorgung auf der Basis regenerativer Energieträger umzubauen. Dieser Umbau zu einem effizienten, zukunftsweisenden und klimaneutralen Energiesystem kann nur gelingen, wenn die Bundesregierung, die Länder und Kommunen, die Unternehmen und die Verbraucher sich gemeinsam für das Gelingen dieser Jahrhundertaufgabe einsetzen.

Die Stromversorgung in ihrer aktuellen Form ist für etwa 40 % der gesamten deutschen CO2-Emissionen verantwortlich, sie wird ein Schlüsselbereich bei den Anstrengungen sein die CO2-Emissionen markant zu senken. Bei der Stromerzeugung sind die technologischen Alternativen bereits heute vorhanden um bis zum Jahr 2050 diese CO2-Emissionen zu vermeiden. Damit könnte das von der Bundesregierung angestrebte Ziel der Emissionsreduktion aller Energieträger um 80 % erreicht werden.

Langfristig kann eine dauerhaft nachhaltige, klimafreundliche Stromversorgung nur auf der Basis erneuerbarer Energien sichergestellt werden. Durch eine dauerhafte Energiespar- und Effizienzpolitik kann der Übergang zur regenerativen Vollversorgung erleichtert werden. Bisher zeichnen sich die Zielsetzungen der Effizienzpolitik in Deutschland durch mangelnde Verbindlichkeit aus. Auch zeigt die Entwicklung der Stromnachfrage in Deutschland, dass Effizienzsteigerungen nicht notwendigerweise zu einem Sinken des Gesamtenergieverbrauchs führen. Der Sachverständigenrat für Umweltfragen empfiehlt deshalb in seinem Sondergutachten „Wege zur 100 % erneuerbaren Stromversorgung“ die Effizienzpolitik neu auszurichten. Er schlägt vor ein absolutes Verbrauchsziel für den Strombedarf anzustreben. Für 2020 sollte angestrebt werden den Nettostromverbrauch um 10 % zu senken. Ein Energieeffizienzfonds mit entsprechender finanzieller Ausstattung könnte auf breiter Ebene eine Stabilisierung und Senkung des Stromverbrauchs bewirken.

Bei der Realisierung von Effizienzmaßnahmen bei den Kommunen, der Industrie, dem Gewerbe und dem Privatverbraucher hilft die Deutsche Energieagentur (dena) durch umfangreiche Informationen und Beratung. So wurde von der dena das kommunale Energie- und Klimaschutzmanagement entwickelt um Städte, Landkreise und Gemeinden dabei zu unterstützten den Energieverbrauch in allen Handlungsfeldern langfristig zu senken. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hat in Zusammenarbeit mit kleineren und mittleren Unternehmen das System „Energieeffizienz durch Energiecontrolling“ entwickelt, mit dem große Stromeinsparpotentiale realisiert werden können. Bei zwei Pilotprojekten wurden alle Energieströme erfasst und auf dieser Basis wurden effizienzsteigernde Maßnahmen entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Im Gebäudesektor mit dem hohen Wärmebedarf kann durch finanzielle Anreize und verpflichtende Vorgaben für den Hauseigentümer der Energiebedarf erheblich abgesenkt werden. In der Sanierungsstudie für Einfamilienhäuser, erstellt von der Deutschen Energieagentur, erhalten Sie umfassende Informationen und Tipps, wie eine Sanierung kostengünstig und zielgerichtet umgesetzt werden kann.

Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz sind ein wichtiger Teil des Umbaus unserer Energieversorgung. Es ist sicher zu stellen, dass Einsparungen durch einzelne Maßnahmen sich in der Reduktion der Energie-Gesamtnachfrage widerspiegeln. Greifen Produktionsprozesse noch auf konventionelle Energien zurück, ist vorab zu prüfen ob in einem ersten Schritt der Umstieg auf Erneuerbare Energien vorteilhafter ist. Ausgangspunkt für den Umstieg auf die Erneuerbaren Energien ist der Klimaschutz und die Schonung unserer Ressourcen, bei der Bewertung von einzelnen Energieeffizienz-Maßnahmen sollte dies immer die Messlatte sein. Verbunden mit den Maßnahmen sind in der Regel erhebliche jährliche Kosteneinsparungen, von denen die Verbraucher über viele Jahre profitieren.

Suchen

Jetzt Mitglied werden

Die Energiewende umsetzen und Rosolar unterstützen:

RosolarNewsletter

Hier anmelden und immer aktuell informiert werden:

RosolarWiki

Akteure & Projekte im Rosenheimer Land:

Mitmacher.net

Informationsplattform der Initiativen im Rosenheimer Land:

Links zum Thema Energie

Ministerien, Wirtschaftsverbände, Institute, Initiativen:

Links zum Thema